.

Zielgruppe

In der Einrichtung werden Kinder ab Besuch der Schulvorbereitenden Einrichtung, Jugendliche und junge Erwachsene bis zur Beendigung der Schulpflicht betreut, die aufgrund ihrer Behinderung einen besonders intensiven sonderpädagogischen Förderbedarf haben bzw. der heilpädagogischen und therapeutischen Betreuung und Förderung in teilstationärer Form bedürfen. Alle Kinder und Jugendlichen sind schwer geistig und körperlich behindert, sie haben meist zusätzliche Behinderungen (Sinnesschädigungen, Epilepsie, Verhaltensauffälligkeiten, schwere progressive Erkrankungen, Sondenernährung und Beatmung).

Es ist ein zentrales Anliegen des Vereins, dass kein Kind wegen der Schwere seiner Behinderung von der Schule und Tagesstätte abgewiesen wird.


Aufnahme

Die Aufnahme der Kinder erfolgt in Zusammenarbeit mit Beratungsdiensten von Kliniken und Ämtern, Frühförderstellen, mit dem Stadtjugendamt, den Landratsämtern und den Kinderärzten. Die Eltern werden von der Schulleitung, der Tagesstättenleitung und insbesondere durch den psychologischen Fachdienst umfassend beraten. Bei Bedarf wird für die Familien auch Kontakt zu anderen Einrichtungen hergestellt, wenn diese für das jeweilige Kind besser geeignet scheinen. Haben sich die Eltern für unsere Einrichtung entschieden, wird auf der Grundlage von Beobachtungen durch ein interdisziplinäres Team, Gesprächen mit den Eltern und bereits vorliegenden Berichten ein sonderpädagogisch-psychologisches Gutachten erstellt und der individuelle Förderbedarf ermittelt.



Suche

Suche

Veranstaltungen und Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Tombola bei Pflanzen Kölle

06.10.2017 - 07.10.2017
Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.helfende-haende.org! 283011 Besucher